Angebote zu "Disgraced" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Disgraced
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Disgraced ist ein Theaterstück des US-amerikanischen Schriftstellers und Theaterschauspielers Ayad Akhtar, das 2013 mit dem Pulitzer Preis ausgezeichnet wurde, kam 2012 in Chicago zur Uraufführung. Seit 2016 ist das Theaterstück auch auf den deutschsprachigen Bühnen zu sehen und ist unter dem Namen "Geächtet" bekannt. "Geächtet" wurde in der Kritikerumfrage der Fachzeitschrift Theater heute zum "ausländischen Stück des Jahres 2016" gewählt.In seinem Drama diskutiert Ayad Akhtar anhand aufgeklärter Karrieristen im vermeintlich politisch korrekten Fahrwasser hochaktuelle, brennende Themen der US-amerikanischen Gesellschaft zwischen Patriot Act und Integration, alltäglichem Rassismus und Terrorismus.Über das Drama:Im wichtigsten Teil des Stückes geht es um ein Dinner auf der Upper East Side, bei dem Vertreter der wichtigsten New Yorker Minderheiten um einen Abendbrottisch versammelt sitzen. Isaac, ein typischer New Yorker Jude und seine Frau Jory, eine afroamerikanische Juristin und Kollegin von Amir Jory, soziale Aufsteigerin, die ein Kissinger-Zitat über ihrem Schreibtisch hängen hat, sind bei Amir und Emily zum Abendessen eingeladen. Amir Kapoor lebt den amerikanischen Traum: Der Sohn pakistanischer Einwanderer ist Anwalt und arbeitet in einer renommierten jüdischen Kanzlei in New York. Er trägt teure Hemden, genießt gutes Essen und wohnt in einem Loft in der Upper East Side von Manhattan. Emily, Amirs Ehefrau, eine aufstrebende Malerin, die durch die Kunst die islamische Kultur für sich entdeckt hat, ist die einzige weißhäutige, angelsächsische Protestantin.Man spricht über die Anwaltskanzlei, plant Emilys Ausstellung und bevor man noch beim Hauptgang angekommen ist, zeigt sich, dass eine aufgeklärte Lebensphilosophie nicht vor Vorurteilen und latentem Rassismus schützt...Diese Ausgabe enthält das Drama als Ganzschrift angereichert mit hilfreichen Annotationen vorwiegend in englischer Sprache. Eine Kurzbiographie Ayad Akhtars, ein Interview mitdem Autor, wichtige Hintergrundinformationen und ein thematisches Glossar sowie weitere Literaturempfehlungen runden das Angebot ab.Zum Einfach Englisch Unterrichtsmodell "Ayad Akhtar: Disgraced"

Anbieter: buecher
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Disgraced
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Disgraced ist ein Theaterstück des US-amerikanischen Schriftstellers und Theaterschauspielers Ayad Akhtar, das 2013 mit dem Pulitzer Preis ausgezeichnet wurde, kam 2012 in Chicago zur Uraufführung. Seit 2016 ist das Theaterstück auch auf den deutschsprachigen Bühnen zu sehen und ist unter dem Namen "Geächtet" bekannt. "Geächtet" wurde in der Kritikerumfrage der Fachzeitschrift Theater heute zum "ausländischen Stück des Jahres 2016" gewählt.In seinem Drama diskutiert Ayad Akhtar anhand aufgeklärter Karrieristen im vermeintlich politisch korrekten Fahrwasser hochaktuelle, brennende Themen der US-amerikanischen Gesellschaft zwischen Patriot Act und Integration, alltäglichem Rassismus und Terrorismus.Über das Drama:Im wichtigsten Teil des Stückes geht es um ein Dinner auf der Upper East Side, bei dem Vertreter der wichtigsten New Yorker Minderheiten um einen Abendbrottisch versammelt sitzen. Isaac, ein typischer New Yorker Jude und seine Frau Jory, eine afroamerikanische Juristin und Kollegin von Amir Jory, soziale Aufsteigerin, die ein Kissinger-Zitat über ihrem Schreibtisch hängen hat, sind bei Amir und Emily zum Abendessen eingeladen. Amir Kapoor lebt den amerikanischen Traum: Der Sohn pakistanischer Einwanderer ist Anwalt und arbeitet in einer renommierten jüdischen Kanzlei in New York. Er trägt teure Hemden, genießt gutes Essen und wohnt in einem Loft in der Upper East Side von Manhattan. Emily, Amirs Ehefrau, eine aufstrebende Malerin, die durch die Kunst die islamische Kultur für sich entdeckt hat, ist die einzige weißhäutige, angelsächsische Protestantin.Man spricht über die Anwaltskanzlei, plant Emilys Ausstellung und bevor man noch beim Hauptgang angekommen ist, zeigt sich, dass eine aufgeklärte Lebensphilosophie nicht vor Vorurteilen und latentem Rassismus schützt...Diese Ausgabe enthält das Drama als Ganzschrift angereichert mit hilfreichen Annotationen vorwiegend in englischer Sprache. Eine Kurzbiographie Ayad Akhtars, ein Interview mitdem Autor, wichtige Hintergrundinformationen und ein thematisches Glossar sowie weitere Literaturempfehlungen runden das Angebot ab.Zum Einfach Englisch Unterrichtsmodell "Ayad Akhtar: Disgraced"

Anbieter: buecher
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Disgraced
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Disgraced ist ein Theaterstück des US-amerikanischen Schriftstellers und Theaterschauspielers Ayad Akhtar, das 2013 mit dem Pulitzer Preis ausgezeichnet wurde, kam 2012 in Chicago zur Uraufführung. Seit 2016 ist das Theaterstück auch auf den deutschsprachigen Bühnen zu sehen und ist unter dem Namen "Geächtet" bekannt. "Geächtet" wurde in der Kritikerumfrage der Fachzeitschrift Theater heute zum "ausländischen Stück des Jahres 2016" gewählt.In seinem Drama diskutiert Ayad Akhtar anhand aufgeklärter Karrieristen im vermeintlich politisch korrekten Fahrwasser hochaktuelle, brennende Themen der US-amerikanischen Gesellschaft zwischen Patriot Act und Integration, alltäglichem Rassismus und Terrorismus.Über das Drama:Im wichtigsten Teil des Stückes geht es um ein Dinner auf der Upper East Side, bei dem Vertreter der wichtigsten New Yorker Minderheiten um einen Abendbrottisch versammelt sitzen. Isaac, ein typischer New Yorker Jude und seine Frau Jory, eine afroamerikanische Juristin und Kollegin von Amir Jory, soziale Aufsteigerin, die ein Kissinger-Zitat über ihrem Schreibtisch hängen hat, sind bei Amir und Emily zum Abendessen eingeladen. Amir Kapoor lebt den amerikanischen Traum: Der Sohn pakistanischer Einwanderer ist Anwalt und arbeitet in einer renommierten jüdischen Kanzlei in New York. Er trägt teure Hemden, genießt gutes Essen und wohnt in einem Loft in der Upper East Side von Manhattan. Emily, Amirs Ehefrau, eine aufstrebende Malerin, die durch die Kunst die islamische Kultur für sich entdeckt hat, ist die einzige weißhäutige, angelsächsische Protestantin.Man spricht über die Anwaltskanzlei, plant Emilys Ausstellung und bevor man noch beim Hauptgang angekommen ist, zeigt sich, dass eine aufgeklärte Lebensphilosophie nicht vor Vorurteilen und latentem Rassismus schützt...Diese Ausgabe enthält das Drama als Ganzschrift angereichert mit hilfreichen Annotationen vorwiegend in englischer Sprache. Eine Kurzbiographie Ayad Akhtars, ein Interview mit dem Autor, wichtige Hintergrundinformationen und ein thematisches Glossar sowie weitere Literaturempfehlungen runden das Angebot ab.Zum Einfach Englisch Unterrichtsmodell "Ayad Akhtar: Disgraced"

Anbieter: Dodax
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Diesterwegs Neusprachliche Bibliothek - Englisc...
10,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Disgraced ist ein Theaterstück des US-amerikanischen Schriftstellers und Theaterschauspielers Ayad Akhtar, das 2013 mit dem Pulitzer Preis ausgezeichnet wurde, kam 2012 in Chicago zur Uraufführung. Seit 2016 ist das Theaterstück auch auf den deutschsprachigen Bühnen zu sehen und ist unter dem Namen 'Geächtet' bekannt. 'Geächtet' wurde in der Kritikerumfrage der Fachzeitschrift Theater heute zum 'ausländischen Stück des Jahres 2016' gewählt.In seinem Drama diskutiert Ayad Akhtar anhand aufgeklärter Karrieristen im vermeintlich politisch korrekten Fahrwasser hochaktuelle, brennende Themen der US-amerikanischen Gesellschaft zwischen Patriot Act und Integration, alltäglichem Rassismus und Terrorismus.Über das Drama:Im wichtigsten Teil des Stückes geht es um ein Dinner auf der Upper East Side, bei dem Vertreter der wichtigsten New Yorker Minderheiten um einen Abendbrottisch versammelt sitzen. Isaac, ein typischer New Yorker Jude und seine Frau Jory, eine afroamerikanische Juristin und Kollegin von Amir Jory, soziale Aufsteigerin, die ein Kissinger-Zitat über ihrem Schreibtisch hängen hat, sind bei Amir und Emily zum Abendessen eingeladen. Amir Kapoor lebt den amerikanischen Traum: Der Sohn pakistanischer Einwanderer ist Anwalt und arbeitet in einer renommierten jüdischen Kanzlei in New York. Er trägt teure Hemden, genießt gutes Essen und wohnt in einem Loft in der Upper East Side von Manhattan. Emily, Amirs Ehefrau, eine aufstrebende Malerin, die durch die Kunst die islamische Kultur für sich entdeckt hat, ist die einzige weißhäutige, angelsächsische Protestantin.Man spricht über die Anwaltskanzlei, plant Emilys Ausstellung und bevor man noch beim Hauptgang angekommen ist, zeigt sich, dass eine aufgeklärte Lebensphilosophie nicht vor Vorurteilen und latentem Rassismus schützt...Diese Ausgabe enthält das Drama als Ganzschrift angereichert mit hilfreichen Annotationen vorwiegend in englischer Sprache. Eine Kurzbiographie Ayad Akhtars, ein Interview mit dem Autor, wichtige Hintergrundinformationen und ein thematisches Glossar sowie weitere Literaturempfehlungen runden das Angebot ab.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Diesterwegs Neusprachliche Bibliothek - Englisc...
12,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Disgraced ist ein Theaterstück des US-amerikanischen Schriftstellers und Theaterschauspielers Ayad Akhtar, das 2013 mit dem Pulitzer Preis ausgezeichnet wurde, kam 2012 in Chicago zur Uraufführung. Seit 2016 ist das Theaterstück auch auf den deutschsprachigen Bühnen zu sehen und ist unter dem Namen 'Geächtet' bekannt. 'Geächtet' wurde in der Kritikerumfrage der Fachzeitschrift Theater heute zum 'ausländischen Stück des Jahres 2016' gewählt.In seinem Drama diskutiert Ayad Akhtar anhand aufgeklärter Karrieristen im vermeintlich politisch korrekten Fahrwasser hochaktuelle, brennende Themen der US-amerikanischen Gesellschaft zwischen Patriot Act und Integration, alltäglichem Rassismus und Terrorismus.Über das Drama:Im wichtigsten Teil des Stückes geht es um ein Dinner auf der Upper East Side, bei dem Vertreter der wichtigsten New Yorker Minderheiten um einen Abendbrottisch versammelt sitzen. Isaac, ein typischer New Yorker Jude und seine Frau Jory, eine afroamerikanische Juristin und Kollegin von Amir Jory, soziale Aufsteigerin, die ein Kissinger-Zitat über ihrem Schreibtisch hängen hat, sind bei Amir und Emily zum Abendessen eingeladen. Amir Kapoor lebt den amerikanischen Traum: Der Sohn pakistanischer Einwanderer ist Anwalt und arbeitet in einer renommierten jüdischen Kanzlei in New York. Er trägt teure Hemden, geniesst gutes Essen und wohnt in einem Loft in der Upper East Side von Manhattan. Emily, Amirs Ehefrau, eine aufstrebende Malerin, die durch die Kunst die islamische Kultur für sich entdeckt hat, ist die einzige weisshäutige, angelsächsische Protestantin.Man spricht über die Anwaltskanzlei, plant Emilys Ausstellung und bevor man noch beim Hauptgang angekommen ist, zeigt sich, dass eine aufgeklärte Lebensphilosophie nicht vor Vorurteilen und latentem Rassismus schützt...Diese Ausgabe enthält das Drama als Ganzschrift angereichert mit hilfreichen Annotationen vorwiegend in englischer Sprache. Eine Kurzbiographie Ayad Akhtars, ein Interview mit dem Autor, wichtige Hintergrundinformationen und ein thematisches Glossar sowie weitere Literaturempfehlungen runden das Angebot ab.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot