Angebote zu "Müller" (7 Treffer)

Der Fachjournalist in technischen Fachzeitschri...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Fachjournalist in technischen Fachzeitschriften als ?Homo oeconomicus?:Eine Befragung von Fachjournalisten in Schweizerischen Nutzfahrzeug-Fachzeitschriften Marc Wegmüller

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Gebäudeschadstoffe und Innenraumluft - Fachzeit...
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Gebäudeschadstoffe und Innenraumluft - Fachzeitschrift zum Schutz von Gesundheit und Umwelt bei baulichen Anlagen - 1.2016:Asbest in bauchemischen Produkten Gebäudeschadstoffe und Innenraumluft

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Die Entstehung des Modernen Antiquariats im deu...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Entstehung des Modernen Antiquariats im deutschen Buchhandel:Eine Auswertung buchhändlerischer Fachzeitschriften der Jahre 1834-1914 Astrid Müller

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Gute Mitarbeiter finden, fördern, binden
49,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Personalmarketing in der Altenpflege Träger klagen über fehlende Fach- und Führungskräfte. Experten sagen den Pflegenotstand voraus. Doch wie gewinnt man den Wettbewerb um qualifiziertes Personal? Personalmarketing ist hier gefragt! Vom Finden, Integrieren und Einarbeiten neuer Mitarbeiter bis zum Binden des vorhandenen Personals reicht die Themenpalette des Praxishandbuches der Personalexperten Müller und Rosner. Die sofort umsetzbaren Lösungsvorschläge basieren auf den Ergebnissen und Problemanalysen der Studie Personalmarketing Altenhilfe in der Personalkrise der Fachzeitschrift Altenheim und der Personalberatung conQuaesso®. Zahlreiche Interviews runden das Handbuch ab. Praktiker und Experten aus der Branche zeigen - wie Unternehmen ihre Attraktivität für Mitarbeiter steigern und - zu den besten Arbeitgebern im Gesundheitswesen werden. Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauft

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Basiswissen Dachausmittlung
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Die hier zusammengefassten Überlegungen und Darstellungen sollen dem Einsteiger in Sachen Dachausmittlung ein erklärendes Fundament sein. Dem angehenden Polier oder Meister dienen sie zur Auffrischung des bereits vorhandenen Wissens. Für dieses Buch wurden Beiträge bearbeitet und erweitert, die in der ´´http://www.baufachmedien.de/top/is.top?appl=vrm&action=display:zs/start_dzi.html´´ Fachzeitschrift ´´Der ZIMMERMANN´´ erschienen sind. Anhand zahlreicher farbiger Zeichnungen vermitteln die Autoren Schritt für Schritt die erforderlichen Fähigkeiten. Hinweise zum Modellbau regen zur ´´begreifbaren´´ Umsetzung des erarbeiteten Wissens an.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Rastersysteme für die visuelle Gestaltung. Grid...
54,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Werk eignet sich für das Arbeiten in der automatischen Text-/Bildgestaltung. Es zeigt Beispiele für konzeptionell richtiges Vorgehen. Dem Benutzer werden genaue Anleitungen für die Anwendung aller vorkommenden Rastersysteme vermittelt (8 bis 32 Rasterfelder). Diese können für die verschiedensten Arbeiten angewendet werden. Auch der dreidimensionale Raster wird behandelt. Kurz: ein Leitfaden aus der Praxis für die Praxis. Die Entwicklung von Ordnungssystemen in der visuellen Kommunikation war das Verdienst und die Leistung der Vertreter der sachlich-funktionellen Typografie und Grafik. Bereits in den zwanziger Jahren entstanden in Europa auf den Gebieten der Typografie, Grafik und Fotografie Arbeiten mit objektivierter Konzeption und strenger Komposition. 1961 erschien zum ersten Mal eine kurzgefasste textliche und bildliche Darstellung des Rasters in einem früheren Buch des Autors. In der Folge wurden hauptsächlich Artikel in Fachzeitschriften publiziert. Dieses Buch nu n versucht eine Lücke zu schließen, indem es dem Fachmann Beispiele und genaue Anleitungen für alle vorkommenden Rasterprobleme gibt. Der bekannte Autor gibt damit seinen Kollegen ein Werkzeug in die Hände, mit dem sie Probleme leichter lösen können.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot
Fritz Weber - Der singende Geiger mit seinen be...
14,95 €
Sale
9,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

(2005/JUBE) 24 Titel, Fritz Weber Der singende Geiger mit seinen besten Aufnahmen 1936-39 (CD) Was hat ein Kapellmeister wie Fritz Weber mit dem Kölner Karneval zu tun? Ganz einfach! Begibt man sich zur sogenannten ´5. Jahreszeit´ in die Hochburg des rheinischen Frohsinns, dann tönt es fast aus jeder Kneipe, und der Rundfunk dudelt den Schlager rauf und runter: ´Ach wär ich nur ein einzig mal ein schmucker Prinz im Karneval.´ Jeder Jeck am Rhein kennt diese Karnevalshymne, kaum jemand weiss aber, dass der Komponist vor rund 70 Jahren zu den beliebtesten Tanzkapellmeistern Deutschlands gehörte, einer, der eine ganz besondere Vorliebe für Swing und ´heiße Rhythmen´ hatte. ´Der singende Geiger´, Fritz Weber wird am 24. Januar 1909 in Köln geboren, studiert in seiner Heimatstadt Musik und widmet sich ab 1929 der Unterhaltungsmusik. Seinen ersten Auftritt hat er im ´Rheinpavillion´ in Köln Rodenkirchen. Schon 1931 besteht das Orchester aus 15 Musikern, mit denen Weber im SkalaTheater in der Kölner Herzogstrasse eigene JazzKonzerte veranstaltet, die von der Lokalpresse lobend besprochen werden. Schnell macht er sich einen Namen und erhält Anfragen für Gastspiele aus dem gesamten westdeutschen Raum: Recklinghausen (1931), Essen und Dortmund (1932), Düsseldorf (1933) und natürlich immer wieder seine Heimatstadt Köln, wo er seit 1932 in den vornehmsten Etablissements, wie der bekannten CharlottCherie auftritt. Doch die Rolle des erfolgreichen Lokalmatadors reicht dem ehrgeizigen jungen Kapellmeister nicht. Fritz Weber versteht sich auf geschickte Publicity, inseriert in bekannten Musikfachblättern wie ´Der Artist´ und erhält bald lukrative Angebote. Im Mai des Jahres 1934 spielt er in Wernigerode im Harz, von Juni bis August in Magdeburg und im September gelingt der Sprung nach Berlin. Sein Debüt in der Hauptstadt gibt Weber in der beliebten KakaduBar am Kurfürstendamm, und nur fünf Monate später gelingt der Sprung in den ´Spiegelsaal´ des EuropaHauses. Dieses Ereignis ist sogar der englischen Fachzeitschrift ´Melody Maker´ einer Meldung wert. Unter der Überschrift ´German provincial comes to conquer in Berlin´ meldet die Zeitschrift, dass der junge Kapellmeister, der bisher nur in der Provinz bekannt gewesen sei, sich anschicke, Berlin zu erobern. Im Spiegelsaal gastiert Weber mit einem ZehnMannOrchester. Er selbst spielt Violine, Trompete und sorgt für den stimmungsvollen Gesang. Weitere Mitglieder des Orchesters laut Zeitungsmeldungen sind Hans Berry als erster Trompeter, Willi Schneider (zweite Trompete), Lutz Flügel (Saxophon und Klarinette), Georg Schein (Klavier) und Hans Müller, Schlagzeug. In späteren Jahren sollte Lubo D´Orio die Führung des SaxophonSatzes übernehmen. Im weiteren Verlauf finden ausgedehnte Engagements in den besten Häusern von Hamburg und Dresden statt. Unter den jungen Nachwuchskünstlern steht Weber mit seinem Orchester zu diesem Zeitpunkt zweifelsohne an erster Stelle. So ist es nicht verwunderlich, dass er sich 1936 zum ersten vom deutschen Rundfunk ausgeschriebenen Kapellenwettstreit meldet und von Anfang an als haushoher Favorit gilt. Selbst die etablierten Rundfunkzeitschriften zögern nicht, ihn auf den Titelblättern als kommenden Sieger des Wettstreits auszurufen. Sehr zum Erstaunen der Fachpresse belegt Weber am Ende nur den dritten Platz. Den ersten Platz belegt die heute vergessene Kapelle Willy Burkart aus Bad Homburg, auf dem zweiten Platz landet das Orchester Walter Raatzke aus Potsdam. Hinter vorgehaltener Hand kennt man die Gründe: Die beiden Erstplatzierten sind NSDAPMitglieder, Weber hingegen hat kein Parteibuch und denkt auch weiterhin nicht daran, sich vor den politischen Karren spannen zu lassen. Qualitativ ist das Fritz WeberOrchester allen Mitstreitern überlegen...

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 06.04.2019
Zum Angebot